Karies – der schlimmste Feind der Zähne

Karies, also der bakterielle Angriff und die Beschädigung des Zahnschmelzes, ist mittlerweile die am weitesten verbreitete Zahnerkrankung. Sie entsteht, wenn Bakterien in Speiseresten und Zahnbelag den Zahnschmelz angreifen. Durch die Karies entstehen Löcher, die -unbehandelt- auf Dauer den ganzen Zahn zerstören können. Da der Kariesbefall langsam voranschreitet, sind regelmäßige zahnärztliche Kontrollen besonders wichtig, um ihn rechtzeitig zu diagnostizieren und zu behandeln. Denn schließlich geht nichts über das Original; und der Erhalt der eigenen Zähne ist immer die beste Wahl.

Mehr zum Thema erfahren Sie unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zahnkaries